1. Willkommen im Asien-Forum! Registriere Dich kostenlos und diskutiere mit über China, Japan, Thailand, Indien und alle anderen Länderund Kulturen Asiens

Bilder aus China

Dieses Thema im Forum "China-Reisen" wurde erstellt von Lifthrasir, 11 Juli 2011.

  1. Lifthrasir

    Lifthrasir Member

    Ein Hallo an alle China-Interessierten!

    Ich möchte mich kurz vorstellen. Ich arbeite seit 2005 für eine deutsche Firma in China, die meiste Zeit des Jahres (10 - 11 Monate) verweile ich in China. Bis zu meinem Umzug Anfang 2009 von Foshan nach Zhongshan, habe ich in einer chinesischen Familie gelebt.
    Meistens halte ich mich in der GuangDong Provinz auf, doch konnte ich den einen oder anderen Trip mit Freunden unternehmen oder musste beruflich in andere Provinzen reisen. Dabei sind ein paar Bilder entstanden, die ich Euch hier Aufgrund einer Einladung von Walter aus einem anderen Forum her, zeigen möchte.

    Ich beginne mit der größten Stadt China's, Shanghai oder 上海 (übers. "Oberes Meer"). Im April 2009 habe ich Shanghai mit Freunden besuchen können. Der Vorteil ist, dass meine Freunde - Freunde in Shanghai haben und wir so nicht nur Insider Tipps hatten, sondern auch Dinge sehen konnten, die normale Bürger oder Touristen nicht zu Gesicht bekommen, zum Beispiel ein Planungsbüro für einen neuen Stadtteil.

    Shanghai ist wohl neben Beijing (Peking) die berühmteste Stadt China's und hat in ihrer Größe Beijing den Rang der Nr. 1 abgenommen. Beijing hat etwa 22 Millionen Einwohner und Shanghai etwa 23 Millionen Einnwohner.
    Der berühmteste Stadtteil Shanghai's ist Pudong am Ufer des Huangpu River gelegen, der durch Shanghai fließt und durch viele Brücken oder Tunnel untergraben oder überspannt wurde/wird, um die geteilte Stadt doch wieder Eins werden zu lassen. Pudong war vor etwa 25 Jahren noch reines Farmland mit Reis und Gemüsefeldern. 1994 wurde der Oriantale Pearl Television Tower als neues Wahrzeichen von Shanghai fertig gestellt.

    [​IMG]

    So sieht es heute auf den Reisfeldern - pardon, in Pudong aus. Pudong ist der modernste Stadtteil in Shanghai, das aus 11 Stadtteilen besteht, die etwa 23 Millionen Menschen ein Zuhause geben. Neben dem TV-Tower gibt es noch zwei weitere Gebäude, eines mit 88 Stockwerken und das neueste fertiggestellte Gebäude ist ganze 100 Stockwerke hoch und erinnert mich an einen überdimensionalen Flaschenöffner.

    [​IMG]

    Das Wahrzeichen ist mit seinen 486m der dritt-höchste Fernsehturm der Welt. Für mich war es schon ein imposanter Eindruck als ich direkt darunter stand.

    [​IMG]

    Gegenüber Pudong, auf der anderen Seite des Huangpu River liegt eine weitere Sehenswürdigkeit, die Zhongshan Lu oder auch "Der Bund" genannt, weil sich dort verschiedene Gebäude aller Kolonialmächte befinden (z.B. Deutschland, Frankreich, Groß Britanien, Russland).

    [​IMG]

    Auch bei Tage kamen mir die doch gewohnten Gebäude in alten europäischen Baustilen in einer chinesischen Stadt wie Denkmäler aus einer anderen Welt vor.

    [​IMG]

    [​IMG]

    Hinter der Zhongshan Lu befindet sich der älteste Stadtteil Shanghai, Pushi. Mit der Metro bin ich in das Zentrum von Pushi, dem "Peoples Square" vorgestoßen.

    [​IMG]

    Der Peoples Square ist nicht nur Park und Treffpunkt für Erholungsbedürftige, sondern auch ein Schauplatz der Kultur durch dort angesiedelte Museen.

    [​IMG]

    Natürlich gibt es auch ein Shopping Heaven, eine Fußgängerzone, die ich mit Euch besuchen möchte. Sonntags Morgen ist schon viel los auf der Shopping Meile und ich muss mich nicht nur mit Windowshopping begnügen, denn in China kann auch sonntags...

    [​IMG]

    ...bis tief in die Nacht eingekauft werden. Das Meer von Köpfen zeigt auch, dass solch ein Einkaufsbummel in einer sommerlich lau wirkenden Frühlingsnacht gerne genutzt wird.

    [​IMG]

    Das ganze noch Mal bei Tage und beachtet nicht nur die Menschen und modern futuristisch wirkenden Gebäude im Hintergrund, sondern...

    [​IMG]

    ...auch die irre aussehende Neonreklame.

    [​IMG]

    Hinter den bunt flimmernden Neon Fassaden...

    [​IMG]

    ...erwartet den Besucher eine architektonische eigene Welt, eine Stadt in der Stadt.

    [​IMG]

    Shanghai ist nicht nur durch den Huangpu River zweigeteilt, sondern auch durch die aufstrebende Moderne und der Tradition. Shanghai hat zwei Gesichter, das neue moderne Gesicht, das hinter dem alten traditionellen Gesicht in die Höhe wächst...

    [​IMG]

    ...und das alte traditionelle Gesicht, das durch das schnell wachsende moderne Geischt erdrückt und klein gemacht wird.

    [​IMG]

    Fortsetzung...
     
    Walter gefällt das.
  2. Lifthrasir

    Lifthrasir Member

    ...folgt

    Shanghai ist beides, Alt neben Neu, Groß neben Klein. Dieses Bild gibt den Charakter von Shanghai wieder, eine Masse von Menschen, die im alten Shanghai und dessen Traditionen im Umbruch zu neuen, modernen und großen Zielen sind.

    [​IMG]

    Dabei ist Shanghai eine riesige Baustelle. In der Vergangenheit musste das Alte dem Neuen unweigerlich weichen, doch auch die Chinesen lernen und haben diesen Modernisierungswahn gebremst, Altes darf nun auch weiter bestehen...
    [​IMG]

    [​IMG]

    ...aus der Höhe betrachtet sieht man die Narben der Modernisierung, Shanghai ist zerschnitten, vernarbt, verstümmelt, modern, durch Smog degradiert...

    [​IMG]

    ...und auch noch typisch Shanghai!

    [​IMG]

    Tauchen wir ein in das Shanghai, das viele Touristen nicht mehr unbedingt zu sehen bekommen…

    [​IMG]

    ...das Shanghai im gnadenlosen Korsette der Nüchternheit, der vergangenen Einfachheit durch das Gewirr der Straßen...

    [​IMG]

    ...und der proportional anwachsenden Anzahl der Stromkabel zur wachsenden Anzahl der Einwohner...

    [​IMG]

    ...bis wir zum Schluss selbst ganz verwirrt am Ende der Zivilisation angekommen zu sein scheinen???

    [​IMG]

    Shanghai ist Platznot, Shanghai ist kleine Wohnungen, hinter jeder "Balkontür" versteckt sich eine ganze Wohnung - für drei Generationen...

    [​IMG]

    ...in den Gassen dahinter befinden sich die Parkplätze der Zwei und Vierräder, sowie der Trockenraum für die Kleidung und der Spielplatz für die Kinder.

    [​IMG]

    [​IMG]

    Selbst außerhalb des Stadtzentrums ist Wohnraum kostbar und wird nicht verschwendet...
    [​IMG]

    ...höchstens --- noch höher auf geschachtelt!
    [​IMG]

    Verlassen wir das jetzige Shanghai auf dem Gewirr der Unter und Überführungen, gelangen wir zu einem neuen Shanghai, das...

    [​IMG]

    ...bis jetzt nur in den Köpfen der Architekten und auf dem Reißbrett bestehend...

    [​IMG]

    ...aus neuen Blickwinkeln heraus, diesen Molch von einer Stadt innerhalb von 5 Jahren ein weiteres Gesicht für viele Millionen Gesichter, geben soll.

    [​IMG]

    [​IMG]

    Über menschenleere Straßen für Morgen, geht es...
    [​IMG]

    ...zurück auf die Straßen von Gestern, die Morgen schon zu klein für die Menschen von heute sein können. Shanghai ist wie China selber - nicht zu begreifen, sondern nur zu erleben --- jeden Tag neu!
    [​IMG]

    Einen mitteilenden Gruß aus dem Land der aufgehenden Sonne vom Lifthrasir
     
    Walter gefällt das.
  3. jade

    jade New Member

    Das sind ja schöne Bilder. Nur etwas trüb, gibt es dort auch manchmal Sonnenschein. Hast du auch Bilder von irgendwelchen Sehenswürdigkeiten oder nur so allgemein von der Stadt?
     
  4. Lifthrasir

    Lifthrasir Member

    Trüb - ja das ist die Kehrseite der Medaille. Smog herrscht in allen großen Städten China's vor, zwar benutzen die meisten moderne PKW's, doch die LKW's sind auf dem Stand der 50'er - die meisten zumindest. Auch sind Filtersysteme für Abluftsystmen von Fabriken noch oft uneingesetztes Zubehör, das den Geldbeutel des Chefs belastet.
    Umweltschutz wird in China leider noch klein geschrieben. Die Sonne scheint, blauer Himmel ist jedoch seltener zu sehen. Nur wenn die Winde günstig stehen und den "Mist" wegblasen, dann ist auch blauer Himmel und weiße Wolken zu sehen.

    Shanghai selber habe ich mit Freunden nur einen 4 Tagesbesuch abgestattet. Die großen Städte sehen sich auf der ganzen Welt ähnlich. Alle mir bekannten Besonderheiten Shanghai's sind gezeigt, ist es nicht sehenswürdig?

    Wenn Interesse besteht, kann ich mit der Zeit noch mehr Bilder von China einstellen, doch bisher war es sehr ruhig im Forum. Wie es aussieht scheit sich das etwas zu ändern - eine schöne Entwicklung...

    ...doch zurzit bin ich etwas im Stress und kann nur so nebenbei mal rein schaun, wenn es wieder ruhiger geworden ist, kann ich wie gesagt gerne noch ein paar andere Bilder einstellen.
    Berühmte Orte habe ich wenig esucht, also Beijing, die große Mauer oder das Kaisergrab und die Terrakotta Armee in Xi'an habe ich noch nicht besucht.
    Ich war mit Freunden auf Hainan, die südlichste Insel von China. Mit meiner Freundin in Guilin, oder mit Freunden auf den Spuren Mao Zedong in seinem Geburtsort Shaoshan und dem Beginn der Revolution in Jingangshan. Ich habe beruflich die Stadt Hangzhou und Changzhou besucht. Die meiste Zeit halte ich mich in der Guangdong Provinz auf, in dem Industriebezirk gibt es nicht viel besonderes zu sehen, außer Fabriken, Müll, Autos und - grauen Himmel.
     
    jade gefällt das.
  5. jade

    jade New Member

    Versteh mich nicht falsch, das sollte keine Kritik sein. Ich wusste nur nicht, dass der "Umweltschmutz" so krass dort ist. Es wäre schön weitere Bilder zu sehen, wenn du natürlich Zeit hast. Viele Grüße
     
  6. Lifthrasir

    Lifthrasir Member

    Kritik - wieso nicht? Kritik ist gut, ich mag ehrlich gemeinte Kritik - und Kritik muss nicht immer nur negative Aspekte beinhalten, es gibt auch positive Kritiken ;)

    Aber es kann schon sein das ich mich im Moment etwas negativ angehaucht ausdrücke, denn ich habe zurzeit entäuschende arge Probleme. Entschuldigung, sollte nicht so gemeint sein.

    Die Umweltverschmutzung ist schon enorm hier. Besonders in der Guangdong Provinz, rund um das Pearldelta erstreckt sich ein Industrie-Gürtel in dem alles produziert wird was mit Containern verschifft werden kann. Von Hong Kong über Shenzhen, Dongguan, Guangzhou, Foshan, Zhongshan, Jiangmen, Zuhai bis nach Macau bilden die Städte und Industriegebiete ein durchgehend besiedeltes Gebiet von der Größe Nordrheinwestfalen in dem schätzungsweise mindestens 100 Millionen Menschen leben und arbeiten.
    Wenn ich meine Erlebnisse in meiner Heimat schildere, dann ernte ich nur Kopfschütteln - es ist nicht zu begreifen, wer es noch nicht gesehen hat.

    Es fängt an, das etwas gegen die Umweltverschmutzung getan wird, doch es dauert. In Deutschland war es nicht anders, der Rhein war so vergiftet, das die Fische, die noch irgendwie überlebten, nicht zum Verzehr geeignet waren. In China ist das Problem die Massen an Menschen, die für uns so unvorstellbar sind.
    Ich wohne in einer kleinen chinesischen Stadt, Zhongshan, mit etwa 3 Millionen Einwohnern. Der Ortsteil Dongsheng in dem ich residiere ist mit ca. 300.000 Einwohnern als "dörflich" zu sehen.

    China hat sich seit 1986 mit Deng XiaoPing dem Rest der Welt geöffnet. Shenzhen zum Beispiel war zu der Zeit ein Dorf mit etwa 2000 Einwohnern, innerhalb von 28 Jahren ist das Dorf zu einer der modernsten Großstädte mit heute etwa 15 Millionen Einwohner angewachsen. Dabei sind in Shenzhen soviele Autos unterwegs, das wenn alle sich zur gleichen Zeit auf den Strassen befinden würden, die Großstadt zu einem riesen Parkplatz mutieren würde. --- Und nur etwa 5% der Menschen haben ein Auto...

    Wenn ich zeit habe - gerne mehr!

    Und wenn Du mehr erfahren möchtest, im Nachbarforum "Leben in China, chinesische Kultur" habe ich viel zu berichten.

    Danke für Dein Interesse! Und einen herzlichen Gruß aus dem Land der aufgehenden Sonne vom Lifthrasir
     
  7. Travor

    Travor New Member

    Ich finde das sind super Pics. Danke Lifthasir! Meine Profession ist das Lehren, zur Zeit arbeite ich auf einem Privatgymnasium. Stimmt es, dass die Schüler in China selbst die Klassenzimmer putzen?
     
  8. Lifthrasir

    Lifthrasir Member

    Das kann ich nicht sagen, denn in dem Bereich fehlen mir die Einblicke, ich habe noch keine Berührung mit der chinesischen Bildung als solches gehabt. Mein Aufgabenbereich liegt in der Überwachung von Produktionen.
     
  9. jade

    jade New Member

    du kennst dich ja sehr gut aus, wie lange lebst du schon dort und hast du wieder vor zurück zu wandern? Ich habe auch vor irgendwann mal Deutschland den Rücken zu kehren, dabei überlege ich ganz genau, wo ich leben könnte, natürlich wäre ein Besuch des Landes im Vornhinein wünschenswert, allerdings klappt es mit china nicht so einfach, da die Flüge ja sehr teuer sind und wie man weiß, herrscht Wohungsmangel, von daher...:(
     
  10. Lifthrasir

    Lifthrasir Member

    Hallo Jade.

    Ich arbeite seit Oktober 2005 in China und kenne mich etwas aus, weil ich nur mit Chinesen zusammen lebe. Ich kenne hier keinen Ausländer. Die ersten drei Jahre habe ich sogar in einer chinesischen Familie leben dürfen, Danach musste ich Aufgrund neuer Aufgaben umziehen. Seit einem Jahr habe ich eine chinesische Freundin und komme natürlich auch dadurch dem chinesischen Leben wesentlich näher.
    Bisher bin ich 4mal im Jahr zurück nach Deutschland geflogen, doch in Zukunft könnte sich das alles ändern. Denn bisher habe ich auch für eine deutsche Firma gearbeitet, aber jetzt habe ich Angebote von chinesischen Firmen. Wenn ich da zusagen sollte, würde ich Deutschland für unbestimmte Zeit - oder für immer? Ade sagen.

    Das in China Wohnungsnot herrscht kann ich nicht unbeding sagen, aber ich denke es kommt auch darauf an in welcher Gegend Du leben wollen würdest.
     
  11. klaramoss

    klaramoss New Member

    Wow sehr schöne Bilder
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden